Über mich

Montag, Juli 20, 2009

Wie der Titel schon sagt, hier mal ein paar Infos über mich.

Wer ich bin:

Fabienne Polzer, mein Name und das Licht der Welt habe ich im Januar 1984 erblickt. Vom Sternzeichen bin ich Steinbock; teilweise ein sehr typischer.

Mit der Malerei habe ich bereits sehr früh begonnen, eigentlich male ich seit ich Denken kann. Meine Familie kann da ein Lied von singen, kein Blatt Papier und kein Stift war vor mir sicher. Das hat sich auch seither nicht geändert. Nur, das jetzt nicht mehr nur Papier herhalten muss. 🙂

Warum ich das mache:

Hauptgrund meines Blogs ist die Präsentation meiner Werke. Viel zu lange schon warten meine Bilder darauf gesehen zu werden. Ich möchte gleich etwas vorweg nehmen. Ihr  werdet feststellen, dass die meisten Bilder schon einige Jahre alt sind. Leider war es mir in den letzten Jahren nicht großartig möglich weitere Werke zu erschaffen. Es wird aber definitiv neues von mir geben.

Was ich so mache:

Es gibt keine feste Richtung die ich eingeschlagen habe. Verschiedene Techniken benötigen unterschiedliche Materialien und wenn mir eine Idee kommt, bemale oder verändere ich alles, was mir unter die Finger kommt. Die meiste Zeit, bzw. am liebsten arbeite ich allerdings  mit Aquarell- und Acrylfarben, Blei- und Buntstiften sowie Pastellkreide und Kohlestiften. Ich kombieniere diese Materialien auch sehr gerne. Als Beispiel, die Kombination von Aquarell- und Acrylfarben, bei dem Bild „Hibiskusblüte“.

Wie oben erwähnt, muss nun nicht mehr nur Papier herhalten. Das bedeutet neben unterschiedlichsten Papiervarianten, arbeite ich auch mit Leinwänden (meist bereits aufgespannt auf Keilrahmen) oder direkt  auf Häuser- oder Innenwänden. Hierfür ist ein super Beispiel: das Badezimmer „Unterwasserwelt“ einer sehr guten Freundin 🙂 Alte CD-Regale, Tischbretter oder Weinkisten habe ich ebenfalls schon verändert.

Auch ein paar Auftragsarbeiten konnte bzw. durfte ich bereits ausführen. Darunter war die Erstellung eines neuen Deckblattes für eine Jugendzeitschrift „Auftragsarbeit für die JU Froschhausen“, die Bemalung einer kleinen Außenwand und einigen Tonfiguren habe ich  durch frische Farben zu neuem Glanz verholfen.

Was ich auch gerne mache, ist Knipsen. Ich bin gerne draußen an der frischen Luft und habe entweder die Kamera oder zumindest das Handy mit, um alles sofort einfangen zu können was mir gefällt. Mir geht es bei den Fotos nicht um das perfekte Bild, sondern um das Einfangen des Moments, der Stimmung.

Eine sehr interessante Erfahrung war auch ein „Mal- und Bastelnachmittag“ in einem Kindergarten. Hier habe ich gemeinsam mit den Kindern Sonnenblumen gemalt. Grundgedanke war, den Kinder das Malen mit Aquarell näher zu bringen. Ich würde sagen, es war ein voller Erfolg!

Ich gewähre euch einen tiefen Einblick in einen Teil meiner Welt und freue mich über Rückmeldungen, Kommentare, Kritik oder Vorschlägen von EUCH. Oder klickt „Gefällt mir“ 😀

Bei Fragen (oder auch Anfragen) erreicht ihr mich über meine E-Mail. Die findet ihr im Bereich „verkauf“

Nun aber genug der Worte, ich wünsche euch viel Spaß beim durchstöbern meiner Bilderwelt.

Viele Grüße

Eure Fabienne

Kategorie:

Comments (4)

 

  1. Hi Fabienne, danke für den netten Eintrag in mein Gästebuch,tut immer gut ein Lob zu bekommen.Du bist eine echte vielseitige Künstlerin ,mach weiter so .
    Liebs Grüßle Wolfgang

  2. Frank sagt:

    Hallo Fabienne!
    Vielen Dank für deine positive Androhung auf meiner Homepage. 😉

    Mich hatte es immer geärgert, wenn ich in christlichen Buchläden Bilder (Poster) mit Sprüchen gesehen hatte. Da wurde oftmals ein schönes Bild hingeklatscht – und ein Spruch dazu, aber das eine hatte nichts mit dem anderen zu tun.
    – Mein Anspruch ist eigentlich, nicht das zu fotographieren was ich sehe, sondern das, was ich fühle, meine – oder erfahren habe.

    Am genauesten lässt sich das eigentlich so beschreiben, wie ich es bei den “Therapie-Ersehungen” beschrieben hatte, wo ich meinen Klinikaufenthalt in Bildern verarbeitet habe.

    Zitat on:
    Mal habe ich ein Bild vor meinem geistigen Auge – und habe um das entsprechende Motiv gerungen.
    Mal sah ich das reale Bild – und habe um den entsprechenden Bildtitel gerungen.
    Mal hatte ich einen Bildtitel vor meinem inneren Auge – und habe um das entsprechende Motiv gerungen.
    Und mal hatte ich ein Gefühl – und habe um beides, Text und Bild gerungen.
    Zitat off:

    http://www.kwirandt.de/bilderwelt/symbolfotographie/serien/therapie-ersehungen/

    Oftmals reicht es mir nicht aus, einfach “nur” das abzubilden was ich sehe, sondern ich möchte meine Gefühle, Erfahrungen oder Gedanken in Bilder fassen. Deshalb kombiniere ich manche Bilder mit Texten, oder bearbeite manche Bilder auch elektronisch sehr stark.

    Ich habe nun auch mal auf deiner Homepage ein bischen “gestöbert”.
    Obwohl ich auch nicht alles durchgeschaut habe, gefällt mir (bisher) am besten, deine Blumen aus Pastell.
    Bei deinen Fotos “Spaziergänge am Strand” gefällt mir der Holzsteeg am Strand und das blaue Tor. Es erinnert mich an die blaue Treppe an dem alten Fabrikgebäude, das ich in meiner Bilderwelt im Bereich Schattenwelt (vorletztes Bild) gemacht habe.
    http://www.kwirandt.de/bilderwelt/normalbilder/schattenwelt/
    Deine gemalten Bilder “Formen und Farben” gefallen mir ausnahmslos alle. Auch ich habe Fotos wo ich Farben und Formen fotographiert habe, wo ich mir aber noch nicht im klaren bin, wie und in welcher Form ich die präsentieren werde.

    Danke für die aufmunternden Worte

    Gruß Frank

  3. Fabienne sagt:

    Hallo Frank,
    vielen Lieben Dank für deinen Besuch und deine positiven Worte auf meinem Blog.
    Es freut mich sehr zu lesen, dass dir meine Momentaufnahmen am Strand oder meine, aus dem Gefühl heraus entstandenen, Werke (Formen und Farben) gefallen.

    Dein Zitat von dir, gefällt mir sehr gut. Denn genau diese Situationen kann ich nur zu gut nachvollziehen.

    Ich freue mich bereits jetzt über deinen nächsten Besuch 🙂

    Viele Grüße
    Fabienne

  4. Fabienne sagt:

    Hallo Wolfgang,
    vielen Dank für deinen Besuch und den lieben Kommentar. Das Lob gebe ich gerne zurück 🙂
    Viele Grüße
    Fabienne

Hinterlass ein Kommentar